Disziplin und Demokratie

Heute halten wir Demokratie für ein unbedingtes Gut für die Gemeinschaft. Die Demokratie ist ganz entscheidend geworden für unsere Art und Weise, über Gesellschaft und Politik zu denken. Alle erwachsenen Menschen sollen gleiches Stimmrecht haben, weil sie den gleichen Wert als politische Individuen besitzen. Auf den ersten Blick waren die Gesellschaften der Reformationszeit ganz anders mit ihren vielen und tiefen Unterschieden zwischen Menschen vom König bis zum Bauer. Die Obersten der Gesellschaft sollten das Kollektiv mit Gottes Hilfe beschützen, und deshalb war kein Raum für abweichende religiöse oder politische Einstellungen des einzelnen. Im gesellschaftlichen Leben und der Auffassung vom Menschen in der Reformationszeit kann man jedoch auch Züge sehen, die auf das demokratische Denken unserer Zeit vorausweisen, z.B. die Vorstellung von der Gleichheit aller Menschen vor Gott. Das Luthertum enthält Gedanken, die in einen Zusammenhang mit sowohl autoritären als auch demokratischen Gesellschaftsformen eingehen konnten.

TYPO3 CMS by TypoConsult A/S
Diese Seite nutzt Cookies zur Erstellung von Berichten und Features der Website zu optimieren. Haben Sie diese Website nutzen, können Sie die Verwendung von Cookies akzeptieren.
Cookies akzeptieren
Teile diese Seite