Bilder der Reformation: Schule und Bildung

Es wurde wichtig für die Lutheraner, biblische Texte zu lesen und deshalb überhaupt lesen zu können. Aber wichtiger war, die Bibel in der rechten evangelischen Weise verstehen zu können – das heißt in Übereinstimmung mit der neuen Lehre. Nur indem man ihr folgte, konnte man infolge den Reformatoren darauf vertrauen, dass man erlöst ist. Der Unterricht hatte deshalb hohe Priorität. Und die Predigten der Pfarrer in den Kirchen waren wichtige Instrumente für die Einprägung der rechten Lehre.

Es war eine umfassende Aufgabe, die Leute über den neuen Glauben zu belehren. Sowohl Luther als auch Melanchthon schrieben deshalb erklärende Texte, die die Bibel in Übereinstimmung mit der neuen Theologie auslegten. Es waren Texte sowohl für die Gelehrten als auch die breitere Bevölkerung. Diese Texte wurden oft illustriert.

Die beiden wohl wichtigsten Beispiele für solche belehrende Texte sind Luthers Kleiner und Großer Katechismus. Auf dem Bilde sieht man eine der Illustrationen für eine Ausgabe des Kleinen Katechismus aus dem Jahre 1527, wo die Bitte des Vaterunsers, „Geheiligt werde dein Name“, motiviert wird. Unter dem Bild steht ein Text: „das ist / Dein name werde recht erkand /durch rechte lere und glauben / und dadurch gelobet und gepreiset“.

Der Text ist eine Anleitung dafür, wie die Bitte „Geheiligt werde dein Name“ verstanden werden soll, nämlich dass er in erster Linie ‚richtig‘ verstanden werden soll, also so wie der neue Glaube vorschreibt. Nur so wird der Name Gottes gelobt. Und Gottes Namen ‚richtig‘ zu verstehen, das ist eben das Thema für die Predigt des Pfarrers. Der erklärt, was der rechte Glaube sagen will, in dem Sinne, dass der gekreuzigte Christus, der Kern der ganzen Geschichte, gegenwärtig wird, ja sich geradezu für die Gemeinde materialisiert.

TYPO3 CMS by TypoConsult A/S
Diese Seite nutzt Cookies zur Erstellung von Berichten und Features der Website zu optimieren. Haben Sie diese Website nutzen, können Sie die Verwendung von Cookies akzeptieren.
Cookies akzeptieren
Teile diese Seite