Bilder der Reformation: Bilder und Kunst in der Zeit

Das neue weltliche Verständnis des Bildes, das die Bildkraft der alten Kirche demontierte, bedeutete in der Praxis, dass die Bedeutung, die das Bild früher gehabt hat, durch eine neue Bedeutung ersetzt wurde, die mit der Theologie übereinstimmte. Z.B. konnten die vielen Heiligen, die man früher mit der Bitte um Hilfe angebetet hatte, neu gedeutet werden und statt dessen als Vorbilder für den Christen dienen, als gute Beispiele für eine christliche Lebensführung.

Luther liefert selbst ein Beispiel für eine solche Neudeutung in einer Predigt, die er 1529 gehalten hat. Er erwähnt hier ein Bild des heiligen Christophorus, eines der populärsten Motive der damaligen Zeit. Die Popularität war vor allem den Legenden und der Auffassung im Volksglauben zu verdanken, dass der, der ein Bild des Heiligen Christophorus sah, vor einem plötzlichen Tod am selben Tage geschützt war. In der Predigt macht Luther deutlich, dass weder Bilder noch Heilige so etwas vermögen. Man soll stattdessen das Christophorus-Motiv als eine allegorische Darstellung des „christlichen Menschen“ verstehen: Christophorus war ein solcher „Christenmensch“, der mitten in der brausenden Flut des Lebens steht mit schweren Aufgaben auf seiner Schulter. Er hatte nur seinen Stab, auf den er sich stützen konnte – den Stab deutet Luther als das Wort Gottes – sowie seinen Glauben und sein Vertrauen darauf, dass Gott ihm helfen würde. Luther verwandelt so das heilige „Kraftbild“ der alten Kirche in ein „Erinnerungs-Bild“, das nicht mehr in sich selbst eine beschützende Eigenschaft hat, sondern nur den Christen an die Bedeutung des Glaubens erinnern soll.

Cranachs Holzschnitt Der Heilige Christophorus ist datiert auf das Jahr 1509, es erfuhr auch nach der Reformation mehrere neue Auflagen.  Einmal in den 1550’er Jahren erschien es mit einem langen gereimten deutschen Text, der neben dem Bild ggedruckt war. Der Text bestimmt die neue lutherische Bedeutung. 

TYPO3 CMS by TypoConsult A/S
Diese Seite nutzt Cookies zur Erstellung von Berichten und Features der Website zu optimieren. Haben Sie diese Website nutzen, können Sie die Verwendung von Cookies akzeptieren.
Cookies akzeptieren
Teile diese Seite